Deutschland: Markt für SC-Papier

Vor dem Hintergrund des schwachen vierten Quartals 2011 haben manche Kunden im Januar/Februar die Gunst der Stunde genutzt und niedrige Preise in den Kontrakten installiert.

Die Schwächephase der Papierfabriken scheint nun beendet. Im März habe die Ordertätigkeit der Druckereien angezogen. Zudem nehmen Hersteller Exportmöglichkeiten wahr. In der Regel verfügen Papierfabriken eigenen Aussagen zufolge über pralle Auftragsbücher. Zu dieser Situation haben die Schließungen von UPM beigetragen, sind Beobachter sicher. Alle Anbieter würden davon profitieren. Folglich sprechen einige Marktteilnehmer auch bezüglich SC-Papier von Preiserhöhungen, die Papierfabriken zum dritten Quartal in Angriff nehmen könnten

.

- Anzeige -
- Anzeige -