Fibria nimmt Terminal für Zellstoffexport in Betrieb

Fibria hat den Betrieb im Terminal Macuco des Hafens von Santos im brasilianischen Bundesstaat São Paolo aufgenommen.

Wie das Unternehmen mitteilt, hat der Terminal ein Lagerhaus mit einer Fläche von 33.400 m², in dem bis zu 40.000 t Zellstoff lagern können. Jährlich könnten bis zu 1,8 Mio t Zellstoff verschifft werden, sagte das Unternehmen.

Fibria hat den Terminal gepachtet und der Betrieb erfolgt über das Unternehmen Conlog, das den Angaben zufolge für das Entladen und Lagern der Ware sowie das Beladen der Schiffe verantwortlich ist.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -