Finnpulp gibt Pläne für neues Zellstoffwerk in Kuopio auf

Nach Jahren des Kampfes und der Bemühungen, neue Zellstoffkapazitäten auf den europäischen Markt zu bringen, hat das finnische Unternehmen Finnpulp nun sein Projekt aufgegeben.

Dieses sah vor, in Kuopio im Osten Finnlands ein Bioproduktwerk mit einer Kapazität von 1,2 Mio t Langfaserzellstoff sowie einer bedeutenden Menge an Biochemikalien und Ökostrom zu errichten. Die Investmentsumme sollte 1,6 Mrd € betragen.

Das neue Werk wird nun nicht gebaut. Finnpulp kündigte an, es habe die Vereinbarung mit der Gemeinde von Kuopio bezüglich des Werksgeländes aufgelöst.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten von EUWID Papier und Zellstoff.
Sie können unsere Print- und Digitalangebote kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -