Fusionen, Übernahmen, Beteiligungen

Rückblick auf die Papierindustrie und ihr Umfeld im Jahr 2023

Januar

Stora Enso hat die Veräußerung des Standorts Nymölla in Schweden an Sylvamo am 2. Januar abgeschlossen. Der am 15. September 2022 angekündigten Transaktion liegt ein Unternehmenswert von rund 150 Mio € zugrunde. Die Kapazität des Standorts Nymölla beträgt 485.000 jato holzfreies ungestrichenes Büropapier.

Fundermax, Sankt Veit/Österreich, Teil der Constantia Industries AG, übernimmt mit Wirkung vom 3. Januar 2023 die drei Vollpappe-Produzenten Hubregtse B.V., Papiboard B.V. und West Pack Emballasje AS von der niederländischen Hubregtse Gruppe, Almelo. Die drei Unternehmen betreiben Produktionswerke in den Niederlanden sowie Norwegen und sollen mit rund 50 Mitarbeitenden in die Fundermax-Gruppe integriert werden.

Mondi, Wien und London, hat die Übernahme der Papierfabrik Duino nahe Triest von der italienischen Burgo Group, Altavila Vicentina, vollzogen. Den Kaufpreis beziffern die beiden Unternehmen auf 40 Mio €. In Duino werden derzeit auf einer PM gestrichene Magazinpapiere produziert. Die 8,45 m breite PM 3 ist für eine Produktion von 205.000 jato LWC und MWC ausgelegt. Geplant ist ein Umbau der Papiermaschine von Magazinpapieren auf altpapierbasierte Wellpappenrohpapiere mit einer Kapazität von 420.000 jato.

Der polnische Tissue-Hersteller Velvet Care Sp. z o.o., Klucze, wird den ebenfalls polnischen Produzenten von Hygienepapierprodukten Almus, Słomniki, übernehmen. Almus ist ein 1997 gegründetes Familienunternehmen und stellt Toilettenpapier und Papierhandtücher in der Krakauer Sonderwirtschaftszone in Słomniki, rund 60 km von Velvet Cares Stammsitz, her.

Februar

Die Mitsubishi Paper Mills Limited, Tokio, hat die Papierfabrik Flensburg verkauft. Das Unternehmen soll den Betrieb unter dem Dach der Münchener Quantum Capital Partners GmbH fortsetzen. Die Papierfabrik, die auf Thermopapiere, Inkjet-Papier und Barrierepapiere ausgelegt ist, war Teil der deutschen Tochtergesellschaft Mitsubishi HiTec Paper Europe GmbH (MPE). Mit ca. 220 Beschäftigten kann das Werk etwa 35.000 jato Papier produzieren. MPE verfügt weiterhin über die Papierfabrik in Bielefeld.

Der britische Papierhändler Premier Paper Group (PPG), Birmingham, hat den Erwerb von Anteilen an der irischen GPMI bekannt gegeben. GPMI betreibt Depots und Büros in Dublin und Belfast, erwirtschaftet einen Umsatz von rund 28 Mio € und beschäftigt nach Angaben von PPG 50 Mitarbeiter.

International Paper (IP), Memphis, treibt den Ausstieg aus seinen Russlandgeschäften voran und veräußert Anteile an der Ilim Holding. Demnach hat IP seinen 50 %igen Anteil an der Holdinggesellschaft Ilim SA an den Joint Venture-Partner abgegeben. Die JV-Partner sind EUWID-Informationen zufolge die Mitbegründer des Unternehmens, der Vorstandsvorsitzende der Ilim Group Zakhar Smushkin sowie die Brüder Boris und Mikhail Zingarevich. Der Verkauf findet zu einem Eigenkapitalwert von 484 Mio US$ statt. Die Ilim Group gilt als das führende Unternehmen der Zellstoff- und Papierindustrie in Russland.

Veolia, Paris, übernimmt die Recycling- und Entsorgungsaktivitäten der Friedrich Hofmann GmbH mit Sitz in Erlangen. Die mittelständische Unternehmensgruppe erbringt Entsorgungsdienstleistungen in ihrer Kernregion Franken, der Region Nürnberg, Büchenbach, Fürth, Schwabach und in Oberbayern.

Die Modellfabrik Papier gGmbH, Düren, hat die Munksjö Germany Holding GmbH, Aalen, als Partner gewonnen. Mit dem Beitritt des Herstellers von Dekor- und Spezialpapieren wächst die Anzahl der Gesellschafter der Modellfabrik Papier auf 21.

Der portugiesische Papier- und Zellstoffhersteller The Navigator Company, Setúbal, hat das Consumer Tissue-Geschäft vom spanischen Hygienepapierhersteller und -verarbeiter Gomà-Camps übernommen. Die Geschäftssparte, die unter dem Namen GC Consumer firmiert, besteht aus dem spanischen Unternehmen Gomà-Camps Consumer Slu und Gomà-Camps France Sas. Nach Angaben von Gomà-Camps hat Navigator 100 Prozent der Anteile an den beiden Unternehmen erworben. GC Consumer betreibt eine Tissuefabrik in Ejea de los Caballeros nördlich von Saragossa.

Der weltweit tätige Anbieter von Verpackungslösungen GPA Global mit Sitz in Shenzhen/China and Seattle/USA, verstärkt seine Präsenz in Europa durch die Übernahme des französischen Herstellers von Luxusverpackungen Cosfibel Group, Levallois-Perret. Bei Cosfibel handelt es sich den Angaben zufolge um einen der führenden Anbieter von Luxus-Werbeverpackungen, Luxus-Geschenkartikeln und Merchandising-Lösungen.

Die russische OBF hat die ebenfalls russische Troitsk Paper Mill (TBF) übernommen. Der Hauptaktionär der Fabrik wurde die OBF-Tochtergesellschaft Papiermanufaktur Polotnyano-Zavodskaya PZBM LLC. Die Troitsk Paper Mill produziert Pergamentpapier sowie verschiedene Sorten von Papier und Verbundmaterialien.

Die italienische Fedrigoni Group, Mailand, ein Unternehmen der US-Investmentgesellschaft Bain Capital Partners und der britischen BC Partners, setzt ihren Expansionskurs fort. So meldet Fedrigoni, eine Produktionspartnerschaft mit dem Spezialpapierhersteller Quzhou in China eingegangen zu sein. Die Papierfabrik in Quzhou hat eine Produktionskapazität von 7.000 jato und produziert mit 130 Mitarbeitern Transparentpapiere. In Frankreich hat Fedrigoni das Forschungs- und Entwickungszentrum von Arjowiggins in Voiron bei Grenoble übernommen. Das Unternehmen ist auf elektronische Eigenschaften von Papier und Papiersubstraten wie etwa RFID- und NFC-Anwendungen spezialisiert.

März

Der britische Hersteller von Wellpappenverpackungen Cepac, Rotherham, hat die Übernahme von EW Cartons mit Sitz in Altham bekannt gegeben. EW Cartons ist ein spezialisierter Hersteller von wellpappebasierten Lebensmittelverpackungen.

Die japanische Oji Holdings Corporation möchte in den italienischen Markt einsteigen und plant die Übernahme des Herstellers von aseptischen Kartonverpackungen IPI. IPI sitzt in Perugia und bezeichnet sich als einen der weltweit führenden Anbieter von aseptischen Kartonverpackungen für die Getränke- und Flüssignahrungsmittelindustrie.

Der integrierte Hülsenhersteller Corex plant, auf der iberischen Halbinsel zu expandieren. Das Unternehmen, das zur belgischen VPK Group gehört, kündigte an, dass es eine verbindliche Vereinbarung zur Übernahme von Arteche Paper in Spanien und Portugal unterzeichnet habe. Arteche betreibt eine Hülsenkartonfabrik mit einer Kapazität von 70.000 jato in Porto in Portugal sowie fünf Verarbeitungswerke in Porto sowie in Tolosa, Valencia und Barcelona in Spanien. Corex verfügt über 29 Werke in 15 Ländern (Europa und China) und beschäftigt 1.300 Mitarbeitende.

Der Anbieter von Spezialchemikalien für Branchen wie Textilien, Verpackung und Papier sowie Farben und Lacke Archroma, Reinach/Schweiz, hat die Übernahme des Textileffektgeschäfts von Huntsman Corporation (Huntsman Textile Effects) abgeschlossen. Das globale Geschäft von Huntsman Textile Effects umfasst rund 2.300 Mitarbeiter in 33 Ländern und 10 Produktionsstandorten weltweit.

Stora Enso hat die Veräußerung seines Produktionsstandorts Maxau in Deutschland und aller damit verbundenen Vermögenswerte an die Schwarz Produktion, Teil der Schwarz Gruppe, Neckarsulm, abgeschlossen. Die am 13. September 2022 angekündigte Veräußerung wurde diese Woche nach behördlicher Genehmigung abgeschlossen. Der Unternehmenswert der Transaktion wird auf rd. 210 Mio € beziffert. Die Transaktion wird Stora Ensos jährliche Kapazität für SC-Papier um 530.000 jato reduzieren.

Am 1. März gab Crown Van Gelder offiziell den Neustart der Geschäftstätigkeit und der Produktion unter der Leitung von EPAC Technologies Inc., San Lorenzo/Kalifornien, bekannt. Über einen Zeitraum von rund sechs Wochen stand die Papierproduktion im niederländischen Velsen, nachdem die Produktion kurz nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens Anfang Februar vorerst gestoppt wurde. Das US-Unternehmen steigt als Investor in die Papierfabrik ein.

Domtar, ein Unternehmen der Paper Excellence Group mit Sitz in Richmond/USA, wird die Zellstofffabrik Dryden Pulp Mill an First Quality Enterprises Inc., Great Neck, New York, verkaufen. Die Zellstofffabrik stellt 327.000 jato NBSK-Zellstoff her. Gemäß den Bedingungen der Vereinbarung erhalten die Aktionäre von Resolute 20,50 US$ für jede Resolute-Stammaktie, was einem Unternehmenswert von 2,7 Mrd US$ entspricht.

Der Kartonhersteller Moritz J. Weig GmbH & Co. KG, Mayen, übernimmt Buchmann Karton, Annweiler am Trifels. Buchmann soll damit rückwirkend zum 1. Januar 2023 Teil der Weig-Gruppe werden. Buchmann produziert für die europäische Faltschachtelindustrie in Annweiler mit 330 Beschäftigten rund 260.000 jato Recyclingkarton. Das Produktportfolio umfasst GD, GT sowie Liner.

Solenis und Diversey Holdings Ltd. haben einen endgültigen Fusionsvertrag abgeschlossen. Demnach wird Solenis Diversey in einer Bargeldtransaktion mit einem Unternehmenswert von ca. 4,6 Mrd US$ übernehmen. Solenis mit Hauptsitz in Wilmington, Delaware/USA, ist ein führender Hersteller von Spezialchemikalien für wasserintensive Industrien, der 2021 von Platinum Equity übernommen wurde. Diversey ist Anbieter von Hygiene-, Infektionsschutz- und Reinigungslösungen mit Sitz in Fort Mill, South Carolina.

Die Zukunft des insolventen Papierverarbeiters Schöneis GmbH, Esterwegen, ist gesichert. Käufer des Geschäftsbetriebes ist den Angaben zufolge die Bernd Häseler Buchbinderei GmbH aus Minden (Nordrhein-Westfalen). Künftig firmiere das Unternehmen als Häseler & Schöneis Buchbinderei GmbH und sei Teil der Sattler Media Group, Hornburg. Das Dienstleistungsunternehmen Schöneis besteht seit 1992 und hat sich auf die klassische Papierverarbeitung sowie Laserdrucktechnologie und Werbemittelhandel spezialisiert.

April

Stora Enso, Helsinki, hat die Veräußerung seiner Papieraktivitäten am schwedischen Standort Hylte und aller damit verbundenen Vermögenswerte an Sweden Timber abgeschlossen. Der Unternehmenswert der Transaktion beläuft sich auf rund 18 Mio €.

Solenis, Wilmington, hat die bereits angekündigte Übernahme des Geschäftsbereichs Papierprozesschemikalien von Kolb Distribution Ltd., Teil der KLK Kolb Group, abgeschlossen. Das Portfolio von Kolb umfasst Innovationen in den Bereichen Ablagerungskontrolle, Reinigung und Schaumkontrolle.

Die Dienst Verpackungstechnik GmbH konnte im Schutzschirmverfahren saniert und veräußert werden. Die ehemalige Polar Group-Tochter, Spezialist für Verpackungsmaschinen, wurde mit allen 73 Mitarbeitern von der Solvesta Beteiligungs GmbH, München, übernommen. Das auf Verpackungsmaschinen spezialisierte Unternehmen Dienst erwirtschaftet jährlich ca. zehn Millionen Euro Umsatz. Rund 80 % aller Tiefkühl-Pizzen würden weltweit mit Verpackungsmaschinen von Dienst verpackt, heißt es in einer Mitteilung.

UPM, Helsinki, ist endgültig aus dem russischen Markt ausgestiegen und wird fortan nicht mehr in dem Land präsent sein. Das Unternehmen gab bekannt, dass es alle Aktivitäten in Russland, inklusive des Sperrholzwerks Chudovo, nun an das russische Unternehmen Gungnir Wooden Products Trading verkauft habe. Das Werk produziert Birkensperrholz mit einer Kapazität von 155.000 cbm.

Der französische Papiergroßhändler Antalis, Boulogne-Billancourt, baut seine Präsenz auf dem europäischen Verpackungsmarkt weiter aus. Wie das Unternehmen mitteilt, hat es den spanischen Verpackungsproduzenten Gosuma, Castilla y Leon (Burgos), mit einem Jahresumsatz von 5 Mio € und mehr als 1.000 Kunden übernommen. Gosuma hat sich auf den Vertrieb von Verpackungsprodukten wie Kartons, Kunststoffbehältern, Polyethylen, Klebebändern und Maschinen spezialisiert, hauptsächlich für den Automobilsektor, aber auch für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie, heißt es weiter.

Der französische Hersteller von Kartonverpackungen Sodeprint, Appoigny, hat den Produzenten von flexiblen Verpackungen Malengé, Flers-en-Escrieux, übernommen. Der auf Lebensmittelverpackungen spezialisierte Hersteller Sodeprint erweitert mit der Übernahme sein Sortiment um flexible und beschichtete Papierverpackungen und seine regionale Präsenz im Norden Frankreichs.

Mai

Der Papiergroßhändler Antalis hat angekündigt, den polnischen Anbieter von Werbematerialien Integart, Błonie, zu übernehmen. Mit einem konsolidierten Umsatz von 42 Mio € und mehr als 200 Mitarbeitern im Jahr 2022 ist die Integart-Gruppe den Angaben zufolge ein führender Großhändler von Produkten und Lösungen für die visuelle Kommunikation mit Sitz in Polen und Niederlassungen in der Tschechischen Republik und der Slowakei.

Der italienische Recyclingkartonhersteller Reno de Medici (RDM) wird den schwedischen Recyclingkartonhersteller Fiskeby Board übernehmen. Fiskeby beschäftigt 265 Mitarbeiter und gilt als der einzige Hersteller von Verpackungskarton aus 100 % Altpapier in Skandinavien. Das Unternehmen betreibt eine Kartonmaschine mit einer Bahnbreite von 3,7 m und einer Produktionskapazität von 170.000 jato.

Die Bobst Group, Mex/Schweiz, hat die Mehrheitsbeteiligung am Roboterhersteller für die Wellpappenindustrie Dücker Robotics, Momo, übernommen. Bobst halte damit 70 % des Eigenkapitals des italienischen Unternehmens, heißt es. Dücker Robotics stellt Robotersysteme sowohl für die Beladung von Maschinen als auch für die Palettierung in der Wellpappenindustrie her. Darüber hinaus ist das Unternehmen auch in der Faltschachtelindustrie tätig.

Nach der Freigabe durch das Bundeskartellamt und der Abwicklung letzter Formalien ist der Hersteller von Recyclingkarton Buchmann, Annweiler, rückwirkend zum 1. Januar 2023 nun offiziell ein Teil der Weig-Gruppe, Mayen. Buchmann produziert jährlich rund 260.000 t Recyclingkarton – darunter GD, GT und Liner.

Das Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen ÅF Pöyry (AFRY), Stockholm, hat im Rahmen seiner Strategie, in den Bereichen Dekarbonisierung, Energie und biobasierte Materialien weltweit zu expandieren, das kanadische Unternehmen KSH, Montreal, übernommen. Bei KSH handelt es sich den Angaben zufolge um ein Beratungs-, Ingenieur- und Projektdienstleistungsunternehmen mit umfassender Erfahrung in kapitalintensiven Branchen wie Zellstoff und Papier, Chemie und Bioraffinerie sowie in den Bereichen Energie, Wasser und Umwelt, teilt AFRY mit.

Juni

Essity, der schwedische Tissueproduktehersteller, hat einen Käufer für seine russischen Geschäfte gefunden und wird wie angekündigt aus dem russischen Markt aussteigen. Der Käufer wurde nicht genannt.

Resolute Forest Products Inc., Montréal/Kanada, hat einen Vertrag über den Verkauf ihrer Zellstoff- und Papierfabrik in Thunder Bay, Ontario, an eine Tochtergesellschaft von Atlas Holdings, Greenwich/USA, abgeschlossen.

Der Zellstoffkonzern Mercer International Inc., Vancouver/Kanada, gab bekannt, dass er die zuvor angekündigte Übernahme aller wesentlichen Vermögenswerte der Structurlam Mass Timber Corporation und ihrer Tochtergesellschaften abgeschlossen hat.

Die Heimbach GmbH, Düren, mit ihren Tochtergesellschaften soll von der Albany International Corp. übernommen und damit Teil des Geschäftsbereich Papiermaschinenbespannungen (PMC) werden. Heimbach bringt einen Umsatz von 160 Mio € und 1.200 Beschäftigte ein. Die regionalen Schwerpunkte von Heimbach liegen in Europa und China. Beide Unternehmen sind führend in den Geschäftsfeldern Papiermaschinenbespannungen und Technische Textilien, erklärt ein Statement zur Übernahme.

Juli

UPM hat eine Vereinbarung über den Verkauf der Altpapiersortieranlage ASK Kinsau in Deutschland an die Fisel Holding GmbH & Co. KG, ein Unternehmen für Altpapierlogistik und kommunale Entsorgung, unterzeichnet. Der Kaufvertrag umfasst den Angaben zufolge das Grundstück und die Gebäude.

Der spanische Papier- und Verpackungskonzern Saica hat eine Minderheitsbeteiligung an den beiden italienischen Wellpappe- und Verpackungsherstellern Adda Ondulati und Cartorobica übernommen. Adda Ondulati betreibt einen integrierten Verpackungsstandort in Annone di Brianza in der Provinz Lecco. Das Unternehmen produziert mehr als 100 Mio qm Wellpappenerzeugnisse pro Jahr. Cartorobica fertigt Wellpappenbögen und Verpackungen am Verpackungsstandort in Calcina in der Provinz Bergamo.

Der Verpackungs- und Papierhersteller Mondi plc, Wien und London, hat angekündigt, die Zellstofffabrik Hinton in Alberta/Kanada mit einer Jahreskapazität von 250.000 t von West Fraser Timber Co. zu erwerben. Der Kaufpreis wird auf 5 Mio US$ beziffert. Im Rahmen der Transaktion wird Mondi eine langfristige Partnerschaft mit West Fraser eingehen, um auf lokale, hochwertige Fasern aus einer etablierten Holzquelle zugreifen zu können.

Der Technologiekonzern Körber, Hamburg, hat eine Vereinbarung zum Verkauf seines Geschäftsfelds Tissue an das globale Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Valmet, Espoo/Finnland, unterzeichnet. Das Körber-Geschäftsfeld Tissue beschäftigt den Angaben zufolge Experten an acht Produktionsstandorten in Süd- und Nordamerika, Europa und Asien.

Die irische Zeus Packaging Group, Rathcoole, setzt ihre Einkaufstour im Papier- und Verpackungssektor in Europa mit der Übernahme des italienischen Großhändlers und Ausrüsters Cima Paper Spa, Garbagnate Monastero, fort. Die Produktpalette von Cima Paper umfasst Wellpappenrohpapiere, Graukarton, Hülsenkarton und Kraftpapiere. Das Unternehmen ist auch im Altpapierhandel tätig.

Billerud, Solna/Schweden, hat den Verkauf seiner Tochtergesellschaft Managed Packaging, ein Anbieter von Verpackungslösungen für weltweite Markenartikler, angekündigt und auch seine Beteiligung am norwegischen Digitalisierungsunternehmen Kezzler veräußert. Managed Packaging wird von der schwedischen Investmentgesellschaft Mimir Group übernommen. Billerud erwartet aus dem Verkauf für sich finanzielle Vorteile in Höhe von 20 Mio skr, jedoch ohne Auswirkungen auf das EBITDA und die Nettoverschuldung.

August

Der Spezialpapierhersteller Ahlstrom, Helsinki/Finnland, will den defizitären französischen Standort Stenay schließen oder verkaufen. Dem Unternehmen liegt ein verbindliches Angebot der deutschen Private-Equity-Holding Accursia Capital vor. Die Papierfabrik stellt einseitig gestrichene Spezialpapiere für spezifische Anwendungen im Verpackungssektor her.

UPM hat in der KW 31 die Übernahme von SunCoal Industries GmbH, Ludwigsfelde, das sich mit der Herstellung von Performance-Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen befasst, bekannt gegeben.

DS Smith, London, hat eine Vereinbarung zur Übernahme des serbischen Verpackungsunternehmens Bosis mit Hauptsitz in Valjevo getroffen. Das familiengeführte Verpackungsunternehmen Bosis betreibt einen Standort in Valjevo und produziert Verpackungslösungen aus Karton und Wellpappe für Kunden aus dem Bereich der schnelllebigen Konsumgüter (FMCG).

Die Glatfelter Corporation, Charlotte, North Carolina/USA, hat die Papierfabrik Nidda/Ober-Schmitten verkauft. Die türkische İŞ Holding A.Ş., Istanbul, hat über ihre deutsche Tochtergesellschaft Ostrest GmbH, Berlin, den Kaufvertrag unterzeichnet. In Nidda produzierte Glatfelter Spezialpapiere wie Pergamin- und elektrotechnische Papiere mit einer Produktionskapazität von bis zu 8.000 jato.

Die irische Smurfit Kappa Group, Dublin, hat die Übernahme des spanischen Verpackungsherstellers Cartonajes Carrión mit Sitz in Alcolea bei Córdoba bekannt gegeben. Cartonajes Carrión verfügt über eine starke Präsenz in den Bereichen hochwertiger Einzelhandelsverpackungen und Druck.

Der finnische Spezialpapierhersteller Ahlstrom, Helsinki, hat nun eine Vereinbarung unterzeichnet, um sein Werk Stenay in Frankreich an die deutsche Investmentholding Accursia Capital zu verkaufen. Das Werk Stenay produziert einseitig gestrichene Papiere (C1S) für flexible Verpackungen und Etiketten.

Die spanische Saica-Gruppe, Zaragoza, hat eine Vereinbarung über den Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an dem belgischen Hersteller von Wellpappeverpackungen und -trays Pacapime, Halle/Belgien, getroffen. 80 % des Umsatzes werden im Lebensmittelsektor erzielt.

September

Die irische Smurfit Kappa Group, Dublin, und das US-Unternehmen WestRock, Atlanta, werden zu Smurfit WestRock verschmelzen, einem neuen, großen Anbieter auf dem weltweiten Markt für Verpackungspapiere und papierbasierte Verpackungen.

Der Papier- und Verpackungshersteller Mondi, Wien und London, hat mit der Papier- und Zellstofffabrik Syktyvkar seinen letzten Standort in Russland verkauft. Am 17. September gab das Unternehmen offiziell bekannt, dass die JSC Mondi Syktyvkar, Republik Komi, bis Ende 2023 an das russische Unternehmen Sezar LLC, eine Tochtergesellschaft der in Moskau ansässigen Immobilienentwicklungsgesellschaft Sezar Group, verkauft wird. Die Fabrik, die Zellstoff, Feinpapiere, Wellpappenrohpapiere und Zeitungsdruckpapier herstellt, wechselt den Besitzer für insgesamt 80 Mrd RUB (umgerechnet rund 776 Mio €), heißt es aus dem Unternehmen.

Die Walki Group hat den Exit aus Russland vollzogen und ihre russische Tochtergesellschaft Walki LLC an OOO Bumazhnaya Upakovka (Paper Packaging LLC) veräußert. Walki beschäftigt 31 Mitarbeiter in seiner Produktionsstätte in Svetogorsk, Republik Karelien.

International Paper (IP), Memphis/Tennessee, hat den Verkauf seines 50 %igen Anteils an Ilim SA, der Holdinggesellschaft des US-amerikanisch-russischen Joint-Ventures (JV) Ilim, abgeschlossen, heißt es in einem Statement. Käufer ist der JV-Partner. Das Transaktionsvolumen erreicht den Angaben zufolge 484 Mio US$ in bar. Darüber hinaus habe das Unternehmen den Verkauf seiner ausstehenden Anteile an der JSC Ilim Group an seine JV-Partner für 24 Mio US$ in bar abgeschlossen und veräußert weitere nicht wesentliche Restbeteiligungen an Ilim.

Der französische Papiergroßhändler Antalis, Boulogne-Billancourt, hat den nordamerikanischen Anbieter von Schutzverpackungen Lovepac Group übernommen. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich kundenspezifischer Schutzverpackungen und verfügt über einen konsolidierten Umsatz von 14,7 Mio kan$.

Der französische Faltschachtel- und Etikettenhersteller Autajon hat zwei Unternehmen in Großbritannien und Spanien übernommen. Simply Cartons mit Sitz in Nottingham und Tendero in Alicante gehören fortan zu der französischen Gruppe, wie das Unternehmen mitteilt. Simply Cartons ist ein Hersteller von Verpackungen für die Bereiche Kosmetik, Gesundheit und Beauty, Luxusgetränke und Süßwaren. Tendero hat seinen Fokus ebenfalls auf Luxusverpackungen und speziell Geschenkverpackungen gesetzt.

Der US-amerikanische Verpackungsanbieter Sonoco hat den Kauf der verbleibenden Anteile am Joint Venture RTS Packaging sowie des Werks Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee abgeschlossen. Verkäufer war WestRock. Der Verkaufspreis wird mit 330 Mio US$ angegeben.

Der litauische Hygienepapierhersteller und -verarbeiter Grigeo AB, Vilnius, plant, mit der Übernahme einer Tissuefabrik in Polen das Geschäft in Ost- und Zentraleuropa auszubauen. Grigeo will nach eigenen Angaben vom polnischen Hersteller Głuchołaskie Zakłady Papiernicze (GZP) das Werk in Niedomice nahe der südostpolnischen Stadt Tarnów übernehmen. Niedomice ist einer von drei Standorten des polnischen Hygienepapier- und -produktherstellers GZP.

Oktober

Der litauische Hygienepapierhersteller und -verarbeiter Grigeo AB, Vilnius, plant, mit der Übernahme einer Tissuefabrik in Polen das Geschäft in Ost- und Zentraleuropa auszubauen. Grigeo will nach eigenen Angaben vom polnischen Hersteller Głuchołaskie Zakłady Papiernicze (GZP) das Werk in Niedomice nahe der südostpolnischen Stadt Tarnów übernehmen. Niedomice ist einer von drei Standorten des polnischen Hygienepapier- und -produktherstellers GZP.

Die Macfarlane Group, Glasgow, hat über ihre Tochtergesellschaft Macfarlane Group UK Limited die B&D 2010 Group, Southampton, für eine maximale Barzahlung von 3,85 Mio £ (4,7 Mio €) einschließlich einer Gewinnbeteiligung von bis zu 550.000 £ (670.000 €) auf der Grundlage eines vereinbarten Gewinnwachstums innerhalb eines Jahres erworben. Das Unternehmen beliefert Kunden aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt sowie Verteidigung mit Schutzverpackungen.

Der in Schwabach ansässige Faltschachtelhersteller Carton Group hat die Übernahme des italienischen Verpackungsherstellers Europoligrafico, Verona, abgeschlossen und kündigt mit dem Kauf von noble-pac in Düren eine weitere Transaktion an. Noble-pac ist auf die Herstellung von Faltschachteln für Süßwaren, Kosmetik, Food und Non-Food spezialisiert. Europoligrafico ist ein Hersteller von hochwertigen Faltschachteln mit einem umfangreichen Portfolio.

Norske Skog, Oslo, hat das Industriegelände und die verbleibenden Anlagen des ehemaligen Zeitungsdruckpapierwerks Tasman in Kawerau, Neuseeland an den japanischen Zellstoff-, Papier- und Verpackungskonzern Oji Fibre Solutions für rund 70 Mio nkr verkauft. Nach der Stilllegung einer Papiermaschine im Jahr 2013 produzierte die Fabrik noch auf einer Papiermaschine Zeitungsdruckpapier auf Frischfaserbasis mit einer Jahreskapazität von 150.000 jato.

Die Investmentgesellschaft One Equity Partners veräußert die finnische Walki Group an den japanischen Papier- und Zellstoffkonzern Oji Holdings Corporation mit Sitz in Tokio. Walki mit Sitz im finnischen Espoo ist in den drei Geschäftsbereichen Konsumverpackungen, Industrieverpackungen und technische Materialien tätig. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf die Fertigung von faserbasierten, laminierten Produkten für unterschiedliche Märkte.

Der belgische Papier- und Verpackungskonzern VPK hat eine Vereinbarung zum Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an Zetacarton, einem italienischen Wellpappenunternehmen mit Sitz nahe Como, getroffen. Das Produktportfolio umfasst Wellpappeformate, Endloswellpappe sowie verschiedene Wellpappeverpackungen.

Norske Skog, Oslo, hat das Industriegelände und die verbleibenden Anlagen des ehemaligen Zeitungsdruckpapierwerks Tasman in Kawerau, Neuseeland, an den japanischen Zellstoff-, Papier- und Verpackungskonzern Oji Fibre Solutions für rund 70 Mio nkr verkauft. Der Verkauf des Werksgeländes und bestimmter anderer zugehöriger Vermögenswerte soll Norske Skog einen finanziellen Gewinn von insgesamt etwa 57 Mio nkr einbringen, teilte das Unternehmen mit.

November

Vertreter der Progroup AG, Landau, und der Sappi Stockstadt GmbH unterzeichneten einen Vertrag zur Übernahme des Geländes der Papier- und Zellstofffabrik. Die Übernahme ist für April 2024 vorgesehen.

Die belgische Verpackungsgruppe VPK Group gab bekannt, es habe einen Minderheitsanteil an Ribble in Großbritannien erworben. Ribble stellt Wellpappe und Wellpappeverpackungen her.

Stora Enso, Helsinki, trennt sich von der Papierproduktion im Werk Hylte in Schweden. Die Papierproduktion in Hylte mit einer Kapazität von 245.000 t Zeitungsdruckpapier pro Jahr und alle dazugehörigen Vermögenswerte werden an Sweden Timber verkauft. Der Unternehmenswert beträgt laut Stora Enso rund 18 Mio €.

Die irische Smurfit Kappa Group, Dublin, hat die Übernahme des polnischen Verpackungsherstellers Asterias, Tarnów, abgeschlossen. Asterias produziert Premium-Verpackungen und bietet Veredlungstechnologien wie Lackierung mit Wasserlacken, Heiß- und Kaltfolienprägung sowie UV-Lackierung an.

Ahlstrom hat den Verkauf seines Werks Stenay in Frankreich an die deutsche Investmentholding Accursia Capital abgeschlossen. Das Werk in Nordfrankreich produziert einseitig gestrichene Papiere (C1S) für flexible Verpackungen und Etiketten mit einer Kapazität von 55.000 jato auf einer Maschine.

Der in Schwabach ansässige Faltschachtelhersteller Carton Group, ein Tochterunternehmen der Beteiligungsgesellschaft Waterland, setzt seinen Expansionskurs durch die Übernahme der Duncan Print Group, einem britischen Hersteller von Luxusverpackungen mit Sitz in Welwyn Garden City in der Nähe von London, fort. Die 1889 gegründete Duncan Print Group produziert den Angaben zufolge Faltschachteln für verschiedene Bereiche – darunter etwa für die Segmente Health, Beauty, Körperpflege, Lebensmittel und Getränke.

Der finnische Maschinenbauer Valmet, Espoo, hat die Übernahme des Geschäftsbereichs Tissue des deutschen Technologiekonzerns Körber, Hamburg, abgeschlossen. Im Juli dieses Jahres hatten die beiden Unternehmen eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Den Wert der Transaktion beziffert Valmet laut Mitteilung auf insgesamt 380 Mio € auf bargeld- und schuldenfreier Basis.

Der Allround-Großhändler IGEFA SE, Neumünster, erwirbt mit bagstar einen der führenden Anbieter von Einweg- und Verpackungsmaterial in Polen.

Das chinesische Unternehmen Tri-Wall Limited, Hongkong, hat 100 % am spanischen Anbieter von Schwerlastverpackungen Gestora Comercial Internacional, S.L.U. (Gecoinsa) erworben. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Madrid bietet Schwerlastverpackungen aus Wellpappe und Holz sowie Paletten, Lagerverwaltung und Logistikdienstleistungen an.

Der japanische Verpackungskonzern Rengo Co., Ltd., Osaka, hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen 30 % der Anteile an Velvin Containers Private Limited, einem Hersteller von Wellpappeverpackungen in Mumbai/Indien, erworben hat. Das Unternehmen gehört zur Velvin-Gruppe, die in Mumbai, Goa und Pune in Westindien Verpackungen aus Wellpappe, Papiertüten, Pappbecher usw. herstellt und vertreibt.    

Dezember

Der Spezialproduktehersteller Schweitzer-Mauduit (SWM) International, Luxemburg, wurde Anfang Dezember von Evergreen Hill Enterprise Pte. Ltd., Singapur, übernommen. SWM International stellt leichtgewichtige Materialien unter anderem für die Zigaretten- und Tabakindustrie her.

Am Markt für Druckweiterverarbeitungs-Systeme fusionieren Müller Martini, Zofingen, und Hunkeler, Wikon. Die Müller Martini Holding AG hat alle Aktien der Hunkeler Firmengruppe übernommen. Die Familie Hunkeler und die Crédit Mutuel Equity haben mit dieser Transaktion sämtliche Anteile an die Müller Martini verkauft.

Das Bundeskartellamt hat den geplanten Erwerb des Schreibwarenherstellers Pelikan (Pelikan Group GmbH, Berlin und Pelikan PBS Produktionsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover) durch die Unternehmensgruppe Hamelin freigegeben. Pelikan und Hamelin sind beide in der Herstellung und dem weltweiten Vertrieb von Papier-, Büro- und Schreibwaren tätig.

Hamburger Recycling GmbH, Pitten, ein Unternehmen der österreichischen Prinzhorn-Gruppe, Wien, hat am 1. Dezember die Übernahme des italienischen Recycling- und Entsorgungsunternehmens Eurocart abgeschlossen. Eurocart mit Sitz nahe Vicenza ist auf Altpapier spezialisiert und sammelt sowie verarbeitet bis zu 239.000 t Altpapier und andere Sekundärrohstoffe.

Der belgische Faltschachtelhersteller Van Genechten Packaging (VGP), Turnhout, übernimmt sämtliche Anteile des britischen Verpackungsherstellers CartonCare Group, Newry, an dem VGP bereits mit 50 % beteiligt ist. Die CartonCare Group ist auf Druck und Verpackung für die FMCG-Industrie spezialisiert und erzielt einen Jahresumsatz von rund 30 Mio €.

Partners Group, ein globales Private-Markets-Unternehmen, das im Namen seiner Kunden handelt, hat angekündigt, den polnischen Hersteller von Hygienepapiererzeugnissen Velvet Care, Warschau, von Abris Capital Partners zu übernehmen.  Velvet Care zählt sich zu den größten Herstellern von Hygienepapierprodukten in Mitteleuropa und beschäftigt mehr als 850 Mitarbeitende in Polen und Tschechien.

Das Recyclingunternehmen Trevisan Ecologia im Norden Italiens erwarb Mitte September den Recycler Emiliarec in der Nähe von Ferrara in der Region Emilia-Romagna, wie eine Sprecherin bestätigte. Emiliarec recycelt hauptsächlich Papier und schlägt jährlich etwa 18.000 t Altpapier um.

Essity, Stockholm, informiert, seine Beteiligung am chinesischen Tissuehersteller Vinda International Holdings Ltd (Vinda) an die Isola Castle Ltd, einer Tochtergesellschaft des indonesischen Papier- und Zellstoffherstellers Asia Pacific Resources International Limited (APRIL), verkaufen zu wollen. Bislang hält Essity insgesamt 51,59 % an Vinda. Die Höhe des Angebots entspricht einem Eigenkapitalwert von Vinda von etwa rund 37,3 Mrd skr (circa 3,34 Mrd €).

Der Zellstoffhersteller Rottneros AB, Vallvik/Schweden, investiert in Blue Ocean Closures, Karlstad, und wird Miteigentümer des ebenfalls schwedischen Start-up-Unternehmens, das proprietäre Verpackungsmaterialien auf Faserbasis entwickelt. Seit zwei Jahren entstehe eine Technologie zur Herstellung von Verschlüssen auf Faserbasis für Verbraucherverpackungen in großem Maßstab mit dem Ziel, die derzeitigen Kunststofflösungen auf dem Weltmarkt zu ersetzen....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihre E-Mail Adresse und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -