Heidelberger schließt unprofitable Geschäfte, bis zu 2.000 Stellen weltweit betroffen

Produktion von „Primefire“ und “Großformatdruck“ wird bis Ende 2020 eingestellt

Zur Reduzierung der Strukturkosten und nachhaltigen Optimierung der Profitabilität hat der Vorstand der Heidelberger Druckmaschinen AG das im vergangenen Jahr angekündigte umfassende Maßnahmenpaket beschlossen. Durch Konzentration auf das rentable Kerngeschäft und konsequente Anpassung der Kostenbasis soll eine ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -