Holmen steigert Gewinn dank starker Holzproduktsparte, Papierbereich schreibt Verlust

Holmen, Stockholm, blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2021 zurück. Vor allem im zweiten Quartal konnte sich das Unternehmen verglichen mit dem zweiten Quartal 2020 verbessern, als die erste Pandemiewelle Europa überrollte und für einen Stillstand vieler wirtschaftlicher Aktivitäten sorgte.

Doch auch bei Betrachtung des kompletten ersten Halbjahrs zeigt sich eine Steigerung der Gewinne gegenüber dem Vorjahr. Betriebs- und Nettorgebnis lagen bei 1,7 Mrd skr und 1,4 Mrd skr und damit um etwa die Hälfte höher als im ersten Halbjahr 2020. Die Umsätze konnten ebenfalls um rund 18 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum zulegen und beliefen sich auf 9,8 Mrd skr.

Das Geschäft mit Holzprodukten hatte Holmen zufolge einen großen Anteil an den verbesserten Ergebnissen. Die Division konnte ihren Umsatz im Berichtszeitraum fast verdreifachen und auch das Betriebsergebnis stieg deutlich. Holmens Papiersparte verbuchte allerdings trotz leicht verbesserter Umsätze im ersten Halbjahr einen Verlust.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -