Italien: Markt für Magazinpapiere

Die Preisverhandlungen waren Ende Januar schon beendet und das Gros der Lieferverträge für das erste Quartal bzw. für das erste Halbjahr 2011 damit besiegelt. Obwohl Hersteller das erklärte Ziel der Preiserhöhung verfehlten, zeigten sich einige Anbieter zufrieden mit der aktuellen Entwicklung. Zwar hätten sie immer noch mit Kostendruck und relativ niedrigen Verkaufspreisen zu kämpfen, erklärten sie, in einigen Fällen sei es ihnen aber dafür gelungen, die Liefermengen etwas zu erhöhen. Außerdem würden sie bei bestimmten Verträgen spätestens Ende März eine neue Gelegenheit bekommen, tiefer liegende Preise nach oben zu korrigieren.

- Anzeige -
- Anzeige -