Italien: Markt für Zeitungsdruckpapier

Mitte Juni haben Papierfabriken und Verlage erste ernsthafte Verhandlungsgespräche über die Preisgestaltung für Zeitungsdruckpapier im zweiten Halbjahr bzw. im dritten Quartal aufgenommen.

Gingen im April und Mai viele Hersteller noch davon aus, das aktuelle Preisniveau im kommenden Halbjahr fortschreiben zu können, so schien sich die Wahrnehmung der aktuellen Marktsituation in Italien und europaweit innerhalb weniger Wochen geändert zu haben: Ende Juni waren Preissenkungen überall im Gespräch. EUWID-Gesprächspartner auf beiden Seiten des Marktes glaubten, dass die Preise fallen könnten. Der Kostendruck bleibe unverändert hoch, doch lassen die schwache Nachfrage nach Zeitungsdruckpapier und das vorhandene Überangebot oft keine andere Wahl als den Forderungen der Kunden nachzukommen, bestätigten einige Hersteller.

- Anzeige -
- Anzeige -