Preisrunde am polnischen Papiermarkt

Bei den grafischen Papieren hat sich der Frühjahrsaufschwung aus dem ersten Quartal ab April deutlich abgekühlt.

Mühsamer als erwartet war es daher insbesondere bei den holzfreien Naturpapieren, die angekündigten Aufschläge zu realisieren. Mit Disziplin und Durchhaltevermögen wollen Anbieter von gestrichenen Feinpapieren endlich eine Trendwende eingeleitet haben.

Auf diese hoffen auch die Hersteller von Pressepapieren zum zweiten Halbjahr. Für Zeitungsdruckpapiere und Magazinpapiere gibt es feste Marschrouten. Laufende Verhandlungen zu Kontraktpreisen gibt es auch bei Verpackungspapieren und Karton.

- Anzeige -
- Anzeige -