Russische Kama Karton investiert in Zellstoff

Die Unternehmensgruppe Kama hat im Rahmen ihres Investitionsprojekts am Produktionsstandort der Kama Karton in Krasnokamsk, Region Perm, eine zusätzliche Kapazität zur Herstellung von gebleichtem chemisch-thermomechanischem Kurzfaserzellstoff errichtet. Das jährliche Produktionsvolumen beträgt den Angaben zufolge ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -