Russische Kama Karton investiert in Zellstoff

Die Unternehmensgruppe Kama hat im Rahmen ihres Investitionsprojekts am Produktionsstandort der Kama Karton in Krasnokamsk, Region Perm, eine zusätzliche Kapazität zur Herstellung von BCTMP-Zellstoff aus Laubholz errichtet.

Das Produktionsvolumen wird mit 142.000 jato angegeben. Das Investitionsvolumen in das Projekt betrug 3,3 Mrd Rubel, es wurden mehr als 270 Arbeitsplätze geschaffen. Dabei arbeitet Kama Karton mit dem Ministerium für Industrie und Handel Russlands sowie der Administration der Region Perm zusammen. Ziel des Investitionsprojekts ist die Absicherung der Produktion mit Rohstoffen.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -