Sniace stellt Antrag auf Insolvenzeröffnung

Der spanische Hersteller von Dissolvingzellstoff und Viscosefaser Grupo Sniace steht kurz vor der Pleite.

Nach dem das Unternehmen Mitte Juni bekanntgegeben hatte, Konsultationsgespräche über die Entlassung 364 von insgesamt 500 Beschäftigten zu beginnen, hat Sniace letzte Woche bei dem Handelsgericht Madrid einen Antrag auf Eröffnung des Vergleichsverfahrens (preconcurso) gestellt. Nach Information von Sniace gilt das Insolvenzverfahren sowohl für die Holdinggesellschaft Sniace S.A. als auch für die beiden Töchterunternehmen Viscocel und Celltech. Der Konzern hat jetzt bis zu vier Monate Zeit, eine Einigung mit den Gläubigern auszuarbeiten, seine Schulden zu restrukturieren und die drohende Insolvenz abzuwenden.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktpreise

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -