Stora Enso kündigt Rationalisierungen in allen Bereichen an

Stora Enso, Helsinki, führt seinen umfassenden Restrukturierungsplan fort und kündigt dieses Mal an, vor allem in den Segmenten Printing and Writing sowie Renewable Packaging den Rotstift anzusetzen.

Im Rahmen des Sparkurses plant der Konzern die PM 1 am schwedischen Standort Hylte, die über eine Kapazität von 180.000 jato Zeitungsdruckpapier verfügt, bis Ende des Jahres stillzulegen sowie das finnische Wellpappeverpackungswerk Ruovesi zu schließen. Zusammen mit weiteren Rationalisierungsmaßnahmen in anderen Geschäftsbereichen will Stora Enso so jährlich 36 Mio € einsparen. Insgesamt sind 520 Mitarbeiter betroffen. Darüber hinaus prüft das Unternehmen derzeit einen möglichen Verkauf seines französischen Werks Corbehem. An dem Standort können 330.000 jato LWC-Papier hergestellt werden.

- Anzeige -
- Anzeige -