UPM Pulp kehrt nach Wartungsstopps zum Vollbetrieb zurück

UPM hat die Wartungsstillstände in seinen finnischen Zellstofffabriken abgeschlossen und ist an den Standorten mittlerweile in den Vollbetrieb zurückgekehrt.

Die Abstellungen folgten im direkten Anschluss bzw. kurz nachdem der Streik in den finnischen Papier- und Zellstofffabriken von UPM in Finnland am 22. April nach 16-wöchigem Arbeitskampf beendet wurde.

Während der Stopps in Pietarsaari und bei UPM Kaukas in Lappeenranta wurden insgesamt 22 Mio € in die Umweltverträglichkeit der Produktionswerke investiert, teilt der Konzern mit. In Pietarsaari können 800.000 jato Lang- und Birkenzellstoff gefertigt werden. In Kaukas verfügt UPM über eine Kapazität von 770.000 jato Lang- und Birkenzellstoff.

Den ausführlichen Bericht und weitere Nachrichten lesen Abonnenten von EUWID Papier und Zellstoff (Printausgabe oder E-Paper).
Sie können unsere Print- und Digitalangebote kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -