|  
Nachrichten

Neue Anlagen für KCPM in der Ukraine

28.02.2017 − 

Der ukrainische Papier- und Kartonhersteller PJCS Kiev Cardboard and Paper Mill (KCPM), Obuchiw, führt im Rahmen eines Investitionsprogramms Modernisierungs- und Expansionsmaßnahmen um.

Wie GL&V Schweden, der schwedische Ableger des kanadischen Technologieunternehmens GL&V, mitteilte, lieferte es dem Papierhersteller eine neue Altpapierstoffanlage, die bereits angelaufen sein soll. Nach Angaben von GL&V beträgt die Kapazität der Anlage 600 tato und verarbeitet alte Wellpappeverpackungen aus dem lokalen wie dem russischen Markt. Darüber hinaus wolle KCPM auch im Tissuebereich aufrüsten. Neben bereits durchgeführten und geplanten Modernisierungsarbeiten an der Papiermaschine, plant das Unternehmen, eine neue Verarbeitungslinie für Tissueprodukte zu installieren.

Den ausführlichen Artikel finden Sie in der Printausgabe von EUWID Papier und Zellstoff.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 08/2017 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 22. Februar erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Karton/Faltschachteln: Deutschland: Erste Ankündigung einer Preiserhöhung für GD-Karton erfolgt

Kraftliner-Produktion im IP-Werk Pensacola ruht nach Explosion im Januar vorerst weiter  − vor