|  
Nachrichten

Kein Produktionsstopp in Wepas Tissuewerk in Cassino

29.11.2016 − 

Am 18. November ist es im italienischen Tissuewerk Cassino des Hygienepapierherstellers und -verarbeiter Wepa Italia, einem Unternehmen der deutschen Wepa Gruppe, Arnsberg, zu einem Arbeitsunfall gekommen, bei dem ein Mitarbeiter schwer verletzt worden ist.

Nach vereinzelten Berichten der lokalen und Branchenpresse habe Wepa für die Dauer der Ermittlungen die Produktion im Werk Cassino anhalten müssen.

Gegenüber EUWID hat eine Unternehmenssprecherin der deutschen Muttergesellschaft den Produktionsstopp im Werk Cassino dementiert.

Den ausführlichen Artikel können Sie in der Ausgabe 48/2016 von EUWID Papier und Zellstoff lesen.
Die wöchentlich als Printausgabe und E-Paper erscheinende Fachzeitschrift informiert Leser kompakt über die relevanten Entwicklungen auf dem deutschen sowie benachbarten Papiermärkten.
Die Ausgabe 47/2016 von EUWID Papier und Zellstoff ist am 23. November erschienen. Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis.
Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie
hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schumacher baut Papiermaschine im polnischen Myszków um

Cartiere Cardella stoppt Produktion für Umbau  − vor