|  
Nachrichten

Metsä Tissue: Brand im Lager Düren und im Werk Mänttä

04.09.2018 − 

Gestern (3. September) wurde um 9.15 Uhr ein Brand in einem externen Tissuelager von Metsä Tissue in Düren festgestellt.

Das Feuer sei von der Feuerwehr gelöscht worden und die Situation unter Kontrolle, teilte das Unternehmen noch am gleichen Nachmittag mit. Es habe keine Verletzten gegeben. Zum jetzigen Zeitpunkt können die möglichen Auswirkungen auf Produktion und Lieferungen noch nicht abgeschätzt werden, so Christoph Zeiler, Senior Vice President Consumer Continetal. Bereits vergangene Woche Dienstag (28. August) kam es morgens im finnischen Werk Mänttä zu einem Haubenbrand an der PM 1, der ebenfalls schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte. Am Nachmittag wurde ein weiterer Brand in der Dachkonstruktion entdeckt, der vermutlich durch den Brand am Morgen ausgelöst worden sei. Auch hier habe es keine Verletzten gegeben, zu größeren Produktionsausfällen sei es ebenfalls nicht gekommen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Zellstoff: Zellstoffmarkt: Stabile Seitwärtsbewegung der Preise über alle Sortenbereiche im August

Zanders GmbH: Insolvenzverfahren eröffnet, Geschäftsbetrieb wird fortgeführt  − vor