|  
Nachrichten

Beschädigter Kessel: Zellstoffproduktion bei Hyogo Pulp Industries fällt mehrere Monate aus

14.09.2018 − 

Bei dem japanischen Zellstoffhersteller Hyogo Pulp Industries, Tanba City, steht die Produktion seit einer Boilerexplosion am 29. August still.

Der unerwartete Stillstand wird mindestens zwei bis drei Monate andauern, erwartet das Unternehmen.

Hyogo Pulp Industries ist ein 1955 gegründetes Familienunternehmen, das ungebleichten und halbgebleichten Kraftzellstoff fertigt. Mit rund 140 Mitarbeitern erzielt Hyogo eigenen Angaben zufolge einen Jahresumsatz von 60 Mrd Yen (459 Mio €).

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Marktbericht Altpapier: Altpapiermarkt Deutschland: Preise für Misch- und Kaufhausaltpapier stabil

Brigl & Bergmeister kündigt Preiserhöhung für Januar 2019 an  − vor