|  
Nachrichten

Metsä Fibre beauftragt Fimpec mit Beratung für Kemi

14.06.2019 − 

Metsä Fibre, Teil der finnischen Metsä Group, Espoo, hat Fimpec Oy, Jyväskylä, als Auftragnehmer für die neue Bioproduktefabrik in Kemi ins Boot geholt.

Fimpec wird Metsä Fibre während des Pre-Engineering-Projekts mit Bauberatungsleistungen unterstützen, teilt das Unternehmen mit. Ziel des Pre-Engineerings sei es, die Voraussetzungen für die Investitionsentscheidung der neuen Bioproduktefabrik zu schaffen, die frühestens im Sommer 2020 erfolgen soll. Das Pre-Engineering-Projekt umfasse neben einem konkreten Bauplan unter anderem Umweltverträglichkeitsprüfungen (UVP) und Umweltgenehmigungsverfahren, Hauptausrüstungsverträge und Investitionsvorschläge. Die neue Fabrik in Kemi werde ganz ohne fossile Brennstoffe auskommen und jährlich 1,5 Mio t Lang- und Kurzfaserzellstoff sowie zahlreiche andere Bioprodukte produzieren.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Norske Skog erwägt erneuten Börsengang

Marktbericht grafische Papiere:Deutschland: Schwere Zeiten für holzfreie gestrichene Papiere  − vor