|  
Nachrichten

Metsä Tissue investiert in Werk Raubach

14.01.2020 − 

Metsä Tissue, ein Teil der finnischen Metsä Gruppe, Espoo, wird am deutschen Standort Raubach in eine neue Produktionslinie für Tissuepapiere investieren.

Der Gesamtwert der Investition beträgt ca. 10 Mio €, teilt Metsä Tissue mit. Die neue Produktionslinie MF4 werde mit einer jährlichen Produktionskapazität von 16.000 t gefaltete Papierhandtücher herstellen, wie sie in öffentlichen Waschräumen verwendet werden, heißt es weiter.

Im Werk Raubach sind zwei Tissue-Papiermaschinen und bislang neun Verarbeitungsanlagen im Einsatz. Es werden mit 280 Mitarbeitern Toilettenpapier, Taschentücher, Handtücher und Industrierollen hergestellt.

Den ausführlichen Artikel lesen Abonnenten in EUWID Papier und Zellstoff.
Hier geht's zum Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe von EUWID Papier und Zellstoff. Sie können EUWID Papier und Zellstoff kostenlos und unverbindlich testen - bestellen Sie hier.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Druckindustrie: Konjunktur blieb angespannt

Marktbericht Natronlauge: Gute Verfügbarkeit forciert Preisabschläge zur Jahreswende  − vor