Deutschland: Markt für Zeitungsdruckpapier

Es laufen letzte Kontraktverhandlungen für das zweite Halbjahr. Vor dem Hintergrund der Ferienzeit und eines üppigen Angebots sind die Verhandlungen zum Teil nur schleppend vorangegangen.

Inzwischen sollen zwar die meisten Verträge unter Dach und Fach sein. Einige große mit „erschreckend niedrigen“ Preisvorstellungen stehen jedoch noch aus. Beobachter gehen davon aus, dass sich letztendlich in der gesamten Range eine große Spreizung zeigen könnte. EUWID-Gesprächpartner schätzten, dass sich die Preisreduzierungen zwischen 10 € im besten Fall und 15-20 €/t bewegen.

- Anzeige -
- Anzeige -